ARMENIEN

20.06. - 30.06.2019 (11 Tage)

Wunderschöne Wanderungen in unberührter Landschaft und Besichtigung großartiger Kulturschätze in dem zwischen Europa und Asien gelegenen Gebirgsland.

Gipfelmöglichkeit: Westgipfel (4020 m) des Mt. Aragats, höchster Berg Armeniens

         

Teilnehmerzahl:   8-14 Personen

 

Programm:

1. Tag 

Flug von München nach Jerewan.

2. Tag 

Besichtigung von Jerewan mit deutschsprachigem Führer. Wir besuchen das Museum Matenadaran mit der mittelalterlichen, weltweit einmaligen Handschriftensammlung (UNESCO-Welterbe) und die Genozid-Gedenkstätte. Hotel. 

3. Tag   

Durch eine eindrucksvolle Landschaft fahren wir in Richtung Süden nach Vernaschen. Hier beginnt unsere Wanderung in der abgelegenen Hochgebirgsregion, zunächst zum „Blumen-Kloster“ Spitakavor und weiter zu den Ruinen der Festung Proshaberd. Hotel.

4. Tag   

Heute wandern wir zu den Ruinen der mittelalterlichen Festung Smbataberd  und weiter zum berühmten Kloster Ts’aghats‘Khar. Hotel. 

5. Tag   

Wir fahren weiter in den Süden nach Ltsen und wandern durch die Berge der Sjunikh Region, über Blumenwiesen und durch Wälder, an der Schlucht des Vorotan entlang, zum kleinen Dorf Tathev. Gästehaus.

6. Tag   

Wir besuchen das legendäre, mittelalterliche Kloster Tathev (UNESCO-Welterbe), eines der bedeutendsten Architekturdenkmäler Armeniens, und wandern dann zur Großen Einsiedelei Tathev im Vorotan-Tal und weiter zur Satansbrücke. Danach fahren wir zur verlassenen Höhlensiedlung Khendzoresk. Malerische Felsformationen und eine wunderschöne Landschaft machen diesen Ort zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Armeniens. Hotel in Goris.

7. Tag   

Auf der alten Seidenstraße fahren wir über einen der eindrucksvollsten Pässe Armeniens, den Selimpass, zum Sevan-See. Unterwegs besuchen wir eine der besterhaltenen Karawansereien Armeniens und den mittelalterlichen Friedhof von Noratus mit seinen rund 650 Kreuzsteinen (Khatchkars). Nach dem Mittagessen am See besichtigen wir das auf einer Landzunge im Sevan-See gelegene Kloster Sevanavank. Hotel. 

8. Tag 

Wir fahren in die Region von Kotajk, wandern zum Kloster Mayrawank und weiter nach Bjni und genießen unterwegs die wunderschöne Aussicht auf den Ararat und das Geghama-Gebirge. Danach geht es zurück nach Jerewan. Hotel. 

9. Tag 

Heute besteigen wir den Mt. Aragats. Vom Kari-See auf ca. 3200 m steigen wir in knapp 4 Stunden auf den 4020 m hohen Westgipfel des Aragats und genießen die grandiose Aussicht zum Ararat. Abstieg und Rückfahrt nach Jerewan. Hotel.

10. Tag 

Wir besuchen das Höhlenkloster Geghard (UNESCO-Welterbe) und den Sonnentempel in Garni und wandern zu den mächtigen Basaltformationen der Garni-Schlucht. Hotel.

11. Tag 

Früh am Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug nach München.

 

Detailprogramm und weitere Infos bitte anfordern!